Buchhandlung Rüger - Historie

Im September 1924 gründete Herr Alex Rüger in Wuppertal-Elberfeld einen kaufmännischen Verlag mit angeschlossener Versandbuchhandlung. Vor dieser Gründung war Herr Rüger mehrere Jahre in leitender Position (Prokurist, Geschäftsführer) in großen Firmen tätig.

Die verlegten kaufmännischen Fachbücher erschienen in vielen und hohen Auflagen, wurden durch den Buchhandel und besonders durch die eigene Versandbuchhandlung vertrieben. Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Firma durch Bombenangriffe in Wuppertal-Elberfeld und Aschaffenburg total zerstört. In Eichenbühl bei Miltenberg begann der Neuaufbau und bereits 1951 bezog man neue Geschäftsräume in Wuppertal-Elberfeld.

Nach dem Tod des Gründers wurde der Geschäftssitz von seinem Sohn, Herrn Diplom-Kaufmann Alexander Rüger, nach Wülfrath verlegt. Im Laufe der nächsten Jahre entstanden dann mehrere moderne Sortimentsbuchhandlungen, die seit 1989 vom Enkel, Herrn Alexander Rüger jr., Buchhändler und Buchhandelsfachwirt, geführt werden.